AMF TACET® Montageanleitung

1. Vorbereitung

Die Arbeiten bei der fugenlosen Grund- und Deckbeschichtung finden über Kopf statt und werden in der Rückwärtsbewegung ausgeführt. Daher muss ein vollflächiges, ebenes Gerüst gestellt werden, welches diese Arbeiten problemlos
ermöglicht.

2. Montage der CD-Unterkonstruktion

Die CD- Unterkonstruktion aus Grob- und Feinrost ist über drucksteife Abhänger an der Rohdecke zu befestigen. Sind Bewegungsfugen, Revisionsklappen oder andere Einbauten geplant ist dies bei der Installation zu berücksichtigen.

Den Abschluss der Decke zu den Begrenzungsflächen bildet eine Schattenfuge. Auch sollten Flächen, die größer sind als 100m² durch Bewegungsfugen unterteilt werden.
Die Unterkonstruktion ist dementsprechend anzupassen.

3. Verschrauben und Verkleben der Trägerplatten mit versetzten Stoßfugen

Die erste Platte wird montiert. Hier ist auf den regelmäßigen Wandabstand von 10mm zu achten, erst dann wird die Platte an das CD-Profil geschraubt.

Vor der Montage der weiteren Trägerplatten werden erst die zwei Kamm- Seiten mit Kleber versehen und dann die Platten zusammen geschoben. Auch diese Platten werden verschraubt.
So wird mit dem Rest der Deckenfläche verfahren.

4. Kleben der Abschlussprofile

Sind alle AMF TACET Base Boards verlegt wird das Abschlussprofil an den Kanten mit POWERELAST verklebt.

5. AMF TACET Basic Grundputz

Der AMF TACET Basic Grundputz kommt in vorangemischten Gebinden auf die Baustelle. Der Putz wird dann unter Zugabe von Wasser mit einem geeigneten Rührwerk aufgerührt.

Der Auftrag Erfolgt mit einer Zahntraufel in breiten Bahnen. Dann wird die applizierte Grundschicht mit der Zahntraufel im Kreuzgang abgezahnt. Hierbei erfolgt der zweite Zahngang senkrecht zum ersten.

Die Oberfläche wird mit je einer schmalen und breiten Glättkelle in zwei Durchgängen geglättet. Die fertige Dicke der basic- Grundschicht beträgt 2mm. Die fertige Beschichtung muss anschließend ca. 48 Stunden trocknen.

Die Oberfläche wird mit Hilfe von Streiflicht auf Ebenmäßigkeit überprüft. Alle Unregelmäßigkeiten und Wellen werden mit einem Schleifbrett plangeschliffen.

6. AMF TACET Top Coat Akustikputz

Die AMF TACET Top Coat Deckschicht wird ebenfalls in vorangemischten Gebinden geliefert und unter Zugabe von Wasser aufgerührt. Soll die Decke eine andere Farbe als das Standardweiß bekommen so ist der farbige Akustikputz gemäß Verarbeitsungsrichlinie zu erstellen.

Die Top Coat Deckschicht wird ebenfalls mit der Zahntraufel aufgebracht, wobei jeweils in einer Raumecke gestartet wird.

Die applizierte Deckschicht wird in zwei Durchgängen im Kreuzgang abgezahnt.

Die Fläche wird mit der Glättkelle unter immer gleichbleibendem Druck geglättet. Die Dicke des Top Coat soll ebenfalls 2mm betragen.

Nachdem die Oberfläche leicht angetrocknet ist wird die gesamteFläche nochmals mit einer längeren Glättkelle geglättet. Mit geringem Druck werden alle Unebenheiten ausgeglichen. Die Trocknungszeit der fertigen Beschichtung beträgt 48 Stunden.
Erst dann dürfen Einbauten, wie Leuchten oder Rauchmelder in die Decke montiert werden.